Thomas Strobl, Ausbilder zum/zur Industriemechaniker*in

Tale, Natalie: Bitte stellen Sie sich vor.

Thomas Strobl: Ich bin Thomas Strobl, Ausbilder zum/zur Industriemechaniker*in. Ich bin 59 Jahre alt, wohne in Preußisch Oldendorf, habe drei Töchter und bin verheiratet.

Tale, Natalie: Wie lange arbeiten Sie schon bei Tetra?

Thomas Strobl: Ich arbeite schon seit 31 Jahren bei Tetra, seit ca. zehn Jahren bilde ich aus.

Tale, Natalie: Warum haben Sie sich für Tetra entschieden?

Thomas Strobl: Ein Stellenangebot als Maschinen- und Anlagenführer hat mein Interesse an dem Unternehmen Tetra geweckt. Bei Tetra habe ich anfangs als Maschinen- und Anlagenführer gearbeitet. Da ich Kfz-Mechaniker gelernt habe, wollte ich gerne etwas mit Technik machen. Als hier die Stelle als Industriemechaniker frei geworden ist, habe ich mich darauf beworben.

Tale, Natalie: Was gefällt Ihnen bei Tetra besonders gut?

Thomas Strobl: Das breit gefächerte Aufgabengebiet und der Teamgeist der Werkstattmitarbeiter.

Tale, Natalie: Warum haben Sie sich für Ihren heutigen Beruf entschieden?

Thomas Strobl: Der Bezug zur Technik war bei mir schon immer da. Deshalb habe ich mich für den Beruf des Kfz-Mechanikers entschieden. Da damals bei Tetra zum Industriemechaniker eine Befähigung im elektrischen Bereich nötig war, besuchte ich drei Jahre lang die Abendschule mit Fachrichtung Elektronik. Das passte gut ins Berufsbild des Kfz-Mechanikers.

Tale, Natalie: Wollten Sie schon immer Ihren heutigen Beruf ausüben oder hatten Sie andere Vorstellungen?

Thomas Strobl: Früher wollte ich gerne beim Bundesgrenzschutz eine Ausbildung zum Fernmeldetechniker machen. Da dies allerdings aus gesundheitlichen Gründen nicht ging, habe ich Kfz-Mechaniker gelernt.

Tale, Natalie: Was machen Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Thomas Strobl: Ich fahre gerne mit meinem Motorrad.

Tale, Natalie: Hatten Sie als Kind einen besonderen Wunsch?

Thomas Strobl: Als Kind habe ich mir ein Motorrad gewünscht und diesen Wunsch habe ich mir später selbst erfüllt.

Tale, Natalie: Was war ein besonderer Augenblick für Sie?

Thomas Strobl: Die Geburt meiner Töchter.

Tale, Natalie: Welche Eigenschaften sollte ein Tetra Azubi mitbringen, wenn er den Beruf ausübt, in dem Sie ihn schulen?

Thomas Strobl: Ein/-e Industriemechaniker*in sollte über räumliches Vorstellungsvermögen und technisches Verständnis verfügen. Außerdem sollte er/sie die Bereitschaft haben, alles zu hinterfragen und nichts als selbstverständlich hinzunehmen.

Tale, Natalie: Was würden Sie den Bewerbern nach der Ausbildung empfehlen?

Thomas Strobl: Das ist für jeden sehr unterschiedlich. Für einige wäre es ein Glücksfall, wenn sie im Unternehmen bleiben könnten. Für andere hingegen ist es vielleicht besser, auch mal andere Unternehmen zu sehen. Jeder Azubi sollte sich über die eigenen Wünsche und Vorstellungen Gedanken machen und dann überlegen, wo und wie er/ sie diese am besten realisieren kann.